Resultate von FSB- und externen Turnieren

Nov 2017 FSB-Interklub-Meisterschaft 2017

An zwei November-Wochenenden fanden die Partien der Interklubsaison 2017 statt. Für Höfe I in der zweiten und Höfe II, III und IV in der vierten Liga verlief die Meisterschaft durchzogen. Einen grossen Glückwunsch verdient Höfe II (in der Besetzung Elisabeth Notter, Olgi Leemann, Ingrid Rüegg, Sonja Rothlin und Ria Wouters): Sie stiegen in die 3. Liga auf. Höfe III verblieb in der vierten Liga. Leider konnte Höfe I den Platz in der zweiten Liga nicht halten, strebt aber dem Vernehmen nach nächstes Jahr den sofortigen Wiederaufstieg an. Höfe IV gab Forfait und wird darum wieder aus der vierten Liga relegiert. Die Resultate, Ranglisten und Teamzusammensetzungen kann man mit einem Klick oben auf die blauen Teamnamen direkt den FSB-Informationen entnehmen.
 
29.10.2017 OZT-Meisterschaft 2017
 
OZT steht für Ostschweizer- und Zürcher Teammeisterschaft. Diese wird seit fünf Jahren von unserem Bridge Club (genauer: von Hansueli Zürcher) organisiert. Die Ausgabe 2017 ging im Oktober zu Ende und hat sich erneut grosser Beliebtheit erfreut. Es beteiligten sich in drei Gruppen 26 Teams von 9 Clubs aus 6 Kantonen und spielten gegeneinander nach dem Modus 'jeder gegen jeden', meist im privaten Rahmen. Nebst dem sportlichen Ehrgeiz gehören beim OZT auch nette Kontakte und Diskussionen über Clubgrenzen dazu, häufig bei Kaffee und Kuchen. Von unserem Club beteiligten sich 4 Teams, drei in Gruppe B und eines in Gruppe C. Sie schnitten (hervorragend) wie folgt ab (für Resultate und Ranglisten kann man auf die blauen Teamnamen klicken):
Höfe 2 (Erna Stadelmann, Grete Brändli, Liselotte Bachmann, Olgi Leemann, Ria Wouters, Ingrid Rüegg) -> Rang 2 in Gruppe B und Ligaerhalt
Höfe 4 (Vroni Bürgi, Hermann Ebnöther, Albert Bodmer, Erwin Helbling, Lisbeth Wirth, Erika Catellani) -> Rang 2 in Gruppe C
Höfe 5 (Veronika Greter, Joelle Sayag, Yvonne Jeannerat, Agnes und Urs Stahlberger) -> Rang 4 in Gruppe B und Ligaerhalt
Höfe 6 (Hansueli Zürcher, Gernot Haager, Marion van Willigenburg, Francine Würgler, Toni Wäger, Ursula Sulser) -> Rang 1 in Gruppe B und souveränder Aufstieg in Gruppe A. Herzliche Gratulation!
Ein Kompliment verdient hat auch das Team Chur 1 mit Käthi Zendralli, Peter Hobbins, Tadeusz Zielinski, Fabio Ghielmetti, Luca della Ca, Marc Flury, Eberhard Ursin, Ueli Flury, Andrea Zendralli und Jean-Paul Walder, welches als Sieger der Gruppe A erneut souverän OZT-Gewinner 2017 wurde. Immerhin spielen in diesem Team zwei jetzige und ein früheres Höfe-Mitglied mit.   


Sep 2017 FSB-Jahresrangliste 2016/2017

Wer wissen möchte, wer von unserem Club in dieser Rangliste wie klassiert ist, erfährt dies mit einem Klick auf dieses Wort.

2017 Höfner Top-12-Resultate an Regionalturnieren 2017

Immer wieder nehmen Höfner Paare an Regionalturnieren in unserm Einzugsgebiet teil und erzielen zum Teil tolle Resultate. Diese sollen hier für das angegebene Kalenderjahr gewürdigt werden. Eine Garantie auf Vollständigkeit besteht nicht.

06.05.2017  Altstadtdrive Zürich / 112 Paare / Link auf Rangliste
Rang Paar (fette Namen = Höfe Mitglieder) %
12 Hansueli Zürcher und Hanif Zahir 57.44

29.04.2017  Munot-Turnier Schaffhausen / 49 Paare / Link auf Rangliste
Rang Paar (fette Namen = Höfe Mitglieder) %
10 Doris und Martin Petrzilka 54.39

01.04.2017  Züri Open Zürich / 49 Paare / Link auf Rangliste
Rang Paar (fette Namen = Höfe Mitglieder) %
1 (!) Hansueli Zürcher und Käthi Zendralli 60.23
5 Christina Sehmsdorf und Urs Matter 58.21
7 Mari Ackermann und Robert Egloff 55.95

14.01.2017  Bechtelisturnier Frauenfeld / 41 Paare / Link auf Rangliste
Rang Paar (fette Namen = Höfe Mitglieder) %
4 Erna Stadelmann und Hansueli Zürcher 56.39
6 Ursula Müller-Biondi und Alfred Müller-Biondi 55.92
10 Marlyse Blatter Burger und Jürg Burger 54.92

27.12.2016  Kehrausturnier Maienfeld / 50 Paare / Link auf Rangliste
Rang Paar (fette Namen = Höfe Mitglieder) %
5 Pedro Bilar und Peter Hobbins 60.35
6 Christina Sehmsdorf und Andrea Zendralli 60.29
12 Steven Huizing und Hermann Moser 55.74

21.11.2016 FSB-Interklub-Meisterschaft 2016

Am Wochenende 19./20.11.2016 wurden die letzten Partien der Interklubsaison 2016 gespielt. Für Höfe I in der dritten Liga, Höfe II und III in der vierten Liga und Höfe IV in der Promotion verlief die Meisterschaft insgesamt erfolgreich. Einen ganz grossen Glückwunsch verdient Höfe I (in der Besetzung Christina Sehmsdorf, Grete Brändli, Erna Stadelmann, Hansueli Zürcher, Gernot Haager und Urs Matter): Sie stiegen in die 2. Liga auf, setzten also den letztjährigen Siegeszug fort! Nach Wissen des Chronisten ist es das erste Mal, dass der Bridge Club Höfe ein Zweitliga-Team stellt. Höfe II und III sicherten sich souverän den Klassenerhalt. Und Gratulation auch an Höfe IV (in der Besetzung Hazel Lerbscher, Vivien Rosenbaum, Brigitte Varnholt, Agnes Stahlberger, Stewart Branch und Roger Rosenbaum) zum Aufstieg aus der Promotion in die 4. Liga. Eigentlich war diese Mannschaft für die Promotion fast überqualifiziert. Die Resultate, Ranglisten und Teamzusammensetzungen kann man mit einem Klick oben auf die blauen Teamnamen direkt den FSB-Informationen entnehmen. Leider gibts auf deren Homepage keine Daten zur Promotion.

01.11.2016 OZT-Meisterschaft 2016
 
OZT steht für Ostschweizer- und Zürcher Teammeisterschaft. Diese wird seit vier Jahren von unserem Bridge Club (genauer: von Hansueli Zürcher) organisiert. die Ausgabe 2016 ging Ende Oktober zuende und hat sich erneut grosser Beliebtheit erfreut. Es beteiligten sich in drei Gruppen 24 Teams von 10 Clubs aus 6 Kantonen und spielten gegeneinander nach dem Modus 'jeder gegen jeden', meist im privaten Rahmen. Nebst dem sportlichen Ehrgeiz gehören beim OZT auch nette Kontakte und diskussionen über Clubgrenzen dazu, häufig bei Kaffee und Kuchen. Von unserem club beteiligten sich 4 Teams, eines in Gruppe A, zwei in Gruppe B und eines in Gruppe C. Sie erzielten folgende Ränge (für Resultate und Ranglisten kann man auf die blauen Teamnamen klicken):
Höfe 2 (Olgi Leemann Liselotte Bachmann, Erna Stadelmann und Grete Brändli) -> Rang 3 in Gruppe B und Ligaerhalt
Höfe 4 (Maria Bissig, Ursula Proff, Vroni Bürgi, Albert Bodmer, Erwin Helbing und Erika Catellani) -> Rang 7 in Gruppe C
Höfe 5 (Veronika Greter, Joelle Sayag, Yvonne Jeannerat, Agnes und Urs Stahlberger) -> Rang 5 in Gruppe B und Ligaerhalt
Höfe 6 (Ann Dünki, Gernot Haager, Hansueli Zürcher, Marion van Willigenburg, Daca Sporer, Ingrid Rüegg, Ria Wouters, Ueli Höchli und Monica Rapp) -> Rang 8 in Gruppe A und Abstieg in Gruppe B

19.10.2016

Simultané Suisse 2016

Insgesamt nahmen gesamtschweizerisch 365 Paare aus 24 Bridgeclubs teil; das sind 1 Club und etwa 10% mehr Teilnehmende als 2015. Bestes Höfe-Paar sind Pierrette und George Hashimoto auf dem ausgezeichneten 8. Platz; herzliche Gratulation.

Nachfolgend 4 Ranglisten, die gewohnten Bridgemate-Auswertungen und die Hände, jeweils anzuklicken auf dem blauen Text:
  Erstmals haben wir das Simultané Suisse mit grünen Punkten für unsere Clubmeisterschaft gezählt. Zusätzlich vergibt die FSB rote Punkte. Diese werden direkt von der FSB verwaltet und den persönlichen Punktekonten zugeordnet.

Sep 2016 FSB-Jahresrangliste 2016

Wer wissen möchte, wer von unserem Club in dieser Rangliste wie klassiert ist, erfährt dies mit einem Klick auf dieses Wort.

21.05.2016 Zürcher Altstadt-Drive 2016

244 Personen, davon 30 aus unserem Club, haben einen vergnüglichen Bridge-Drive quer durch die Zürcher Altstadt und in sechs verschiedenen Zunfthäusern erlebt, für einmal bei schönstem Frühlingswetter. Die Rangliste kann man mit einem Klick hier ansehen.

Folgende HöfnerInnen haben besonders erfolgreich gespielt:
Rang % Namen
3 64.51 Marianne Keller Fredi Keller
6 63.77 Eva AlbrektssonFrancine Würgler
10 59,60 Ulrike Schenk Hennie Spaargaren
15 58.33 Lotte Moser Hanni Schnidrig
17 57.99 Annelies Stolz Lisbeth Wirth
18 57.96 Helen CaneelUrs Stutz
25 57.10 Doris BaumannGrete Brändli
28 56.43 Marlyse Blatter BurgerChristina Sehmsdorf
34 55.36 Ursula ZülligUrs Matter
42 52.68 Lisa BollingerElisabeth Hess
46 52.38 Yvonne JeanneratJoelle Sayag
57 50.24 Sandra StutzJoop Caneel
   
02.04.2016 Zurich Open 2016

Herzliche Gratulation an Christina Sehmsdorfund Urs Matter: Sie gewannen das Zurich Open2016,
ein sehr stark besetztes Turnier. Der ganze Bridgeclub Höfe freut sich mit Christina und Urs über diesen Grosserfolg.


01.12.2015 OZT-Meisterschaft 2015

OZT steht für Ostschweizer- und Zürcher Teammeisterschaft. Diese wird seit 3 Jahren von unserem Bridge Club (genauer: von Gernot Haager) organisiert. Die Ausgabe 2015 ging Ende November zu Ende und hat sich erneut grosser Beliebtheit erfreut. Es beteiligten sich in 3 Gruppen 26 Teams von 10 Clubs und aus 6 Kantonen und spielten gegeneinander nach dem Modus 'jeder gegen jeden', meist im privaten Rahmen. Nebst dem sportlichen Ehrgeiz gehören beim OZT auch nette Kontakte und Diskussionen über Clubgrenzen, häufig bei Kaffee und Kuchen, dazu. Von unserem Club beteiligten sich 4 Teams, 3 in Gruppe B und eines in Gruppe C. Sie erzielten folgende Ränge (für Resultate und Ranglisten kann man auf die blauen Teamnamen klicken):
Höfe 2 (Elisabeth Notter, Sonja Rothlin, Olgi Leemann, Irene Ledergerber, Erna Stadelmann, Grete Brändli) -> Rang 6 in Gruppe B und Ligaerhalt
Höfe 4 -> Rang 8 in Gruppe B und Abstieg
Höfe 5 (Joelle Sayag, Yvonne Jeannerat, Agnes und Urs Stahlberger) -> Rang 1 in Gruppe C und Aufstieg
Höfe 6 
(
Ingrid Rüegg, Ann Dünki, Marion van Willigenburg, Ria Wouters, Daca Sporer, Elfi Eggert, Hansueli Zürcher, Gernot Haager) -> Rang 1 in Gruppe B und Aufstieg

Herzliche Gratulation den Teams Höfe 5 und 6 zum Aufstieg.

25.11.2015 FSB-Interklub-Meisterschaft 2015

Am Wochenende 21./22.11.2015 wurden die letzten Partien der Interklubsaison 2015 gespielt. Alle drei Höfner Teams starteten in der 4. Liga. Sie erzielten folgende Ränge:
Höfe I in Gruppe Nord-West II       -> Rang 1 und Aufstieg
Höfe III in Gruppe Nord-Ost II        -> Rang 4 und Ligaerhalt
Höfe IV    in Gruppe Nord-Ost II         -> Rang 5 und Ligaerhalt
Herzliche Gratulation dem Team Höfe I, welches in der Zusammensetzung Hansueli Zürcher, Gernot Haager, Grete Brändli, Erna Stadelmann, Christina Sehmsdorf und Urs Matter den sofortigen Wiederaufstieg in die dritte Liga schaffte.

14.10.2015

Simultané Suisse 2015

Insgesamt nahmen gesamtschweizerisch 323 Paare aus 23 Bridgeclubs teil, also fast gleich viele wie 2014. Leider schaffte es kein Höfe-Paar in die Top 10.
Unsere Bestklassierten waren Urs Matter und Christina Sehmsdorf auf dem 38. Rang mit sehr guten 58.77%.

Nachfolgend die lokale Rangliste, die gewohnten Bridgemate-Auswertungen und die Hände, jeweils anzuklicken auf dem blauen Text:
  Am Simultané Suisse wird um rote Punkte der FSB gespielt. Diese werden direkt von der FSB verwaltet und den persönlichen Punktekonten zugeordnet.