Clubgeschichte


Der Bridge Club Höfe wurde 1984 von Harry Verschuuren (links) gegründet und bis 1995 auch präsidiert. Seine Nachfolgerin, Gera Heusser (2. von links), amtete von 1995 – 2004. Von 2004 - 2010 leitete Grete Brändli (2. von rechts) den BCH. Grete übergab das Präsidium an der GV 2010 an Urs Stahlberger (rechts). Dieser amtete bis 2021 und gab den Stab dann weiter an Erich Dubler (Foto folgt). Die Mitgliederzahl ist von 22 (1984) auf ca. 250 (Mitte 2021) angestiegen, primär dank jährlich durchgeführten Anfängerkursen. Wir gehören damit zu den drei grössten Bridgeclubs der Schweiz. Das Wachstum wurde in den Jahren 2020/21 durch die Corona-Pandemie etwas gebremst.  
 
Seit 1993 ist der Bridge Club Höfe Mitglied der FSB (Fédération Suisse de Bridge) und führt seither regelmässige und von der FSB anerkannte Bridge-Turniere durch (siehe Turnierangebot).